Liebe Leser! Liebe Interessierte!

Guten Tag,

 

danke, dass Sie hereinschauen und sich für meine Politik interessieren. Wir Liberalen wären ja so total tolerant insbesonders in Bezug auf Äußerungen und Meinungen, sagte neulich ein Herr zu mir. Stimmt insoweit, sagte ich, als Meinungsfreiheit nicht verwechselt wird mit Grenzüberschreitungen – der gute Ton bedeutet auch Respekt, nicht dagegen Beleidigung und Verleumdung. Meine Damen und Herren, vieles ist erreicht, das ist Ansporn weiter Neues zu entwickeln . Meine Initiative zu Künstlernachlässen hat zur Folge, dass in Niedersachsen ein Arbeitskreis dazu eingerichtet wurde, der sich auch auf Bundesebene austauscht. Meine Initiative zum Kulturgutschutzgesetz hat zur Folge, dass Niedersachsen mit anderen Bundesländern gemeinsam eine Evaluation durchführt, damit geprüft wird, ob der Kunsthandel leidet und/oder ein Preisverfall stattfindet oder deutsche Kunst nicht mehr stattfindet. Opposition macht Politik. Geht doch! Kennen Sie Carolin Emcke. Schon gehört, klar. Das war doch die, die den Friedenspreis bekam, Publizistin und Journalistin. Sie sagt solche Sachen wie „Populismus ist die Achillesferse der Demokratie“ oder “Nur wo Vielfalt zugelassen ist, bestehen auch Freiräume“ und sie führt einem Absurdes und Ausgrenzendes mit grellen Beispielen ganz wunderbar vor Augen, etwa sinngemäß „ wer Linkshänder ist darf nicht in diese Badeanstalt“ ,“ Frauen dürfen nicht demonstrieren“. Meinungsbildung? Sie sieht die Kultur als den Raum an, in dem Reflexion gelernt und erprobt werden kann. Statements im TV bei Flüchtlingsfragen/-debatten wie „ich habe Angst“ bezeichnet sie als infantil - richtig, denn wenn nur das völlig losgelöst steht und nicht der Eröffnung auf einen Diskurs dient, dann ist das rein populistisch. Das braucht eine liberale Gesellschaft bestimmt nicht als mainstream! Noch viel Spass beim Stöbern auf meinen Seiten!

 Herzliche Grüße, Ihre

 Almuth von Below-Neufeldt MdL

Bundesweiter Vorlesetag 2015

Wie in den vergangenen 12 Jahren fand auch dieses Jahr wieder der bundesweite Vorlesetag im November statt. An diesem Tag lesen Prominente, Politiker aber auch viele andere engagierte Bürger in Schulen, Kindergärten und öffentlichen Büchereien Kindern vor. Auch ich war in einer Gruppe von Schülern der Hans-Georg-Karg Grundschule in Braunschweig und habe den Kindern aus dem Buch "Die kleine Dame" vorgelesen. Lesen macht nicht nur Spaß, es ist auch ganz wichtig um die Phantasie schon im Kindesalter anzuregen. Gleichzeitig schult es die eigene Sprach- und Schreibkompetenz der Kinder.


Bei allem was es an positiven Dingen mit sich bringt: In erster Linie macht Lesen Spaß, es ermöglicht Reisen in entlegene Gebiete der Erde ohne Geld, es bringt uns in ferne Galaxien...

Was gibt es schöneres als in der dunklen Jahreszeit, wenn der Regen an die Scheiben klatscht ein gutes Buch zu lesen. In diesem Sinne - nehmen auch Sie sich die Zeit wieder einmal ein gutes Buch zu lesen.

Mittwoch, 23. November 2016

Hannover. Almuth von Below-Neufeldt, Mitglied in der Enquetekommission „Verrat an der Freiheit – Machenschaften der Stasi in Niedersachsen aufarbeiten“, fordert einen neuen und angemesseneren Umgang mit Stasi-Unterlagen: „Mir ist es ein wichtiges politisches Anliegen, Zeugnisse der DDR-Diktatur,...[mehr]

weiterlesen »

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Hannover. Die wissenschafts- und kulturpolitische Sprecherin der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Almuth von Below-Neufeldt, kritisiert die Landesregierung für ihre ablehnende Haltung beim Schutz verborgener Kulturschätze in Niedersachsen: „Die Nichtbeachtung der Schätze in den Kellern...[mehr]

weiterlesen »

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Hannover. Die wissenschafts- und kulturpolitische Sprecherin der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Almuth von Below-Neufeldt, kritisiert den mangelnden Überblick der Wissenschaftsministerin bei der Unterstützung von Niedersachsens Spitzenforschung: „Die Wissenschaftsministerin hat mit der...[mehr]

weiterlesen »

Montag, 22. August 2016

Hannover. Die kulturpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Almuth von Below-Neufeldt, bedauert die heutige Ablehnung des Antrags ihrer Fraktion zur Einrichtung eines digitalen Kulturatlasses. „Hier verpasst Niedersachsen eine Chance, als Kulturstandort attraktiver zu werden. Auch jenseits der...[mehr]

weiterlesen »

Dienstag, 02. August 2016

Hannover. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Almuth von Below-Neufeldt, erklärt zum Verpassen der heute abgelaufenen Frist zur Einführung von Online-Anträgen beim BAföG: „Mit der gesetzlich geforderten Einführung des e-BAföG hätte die...[mehr]

weiterlesen »

Mittwoch, 20. Januar 2016

Braunschweig. Die Braunschweiger FDP-Landtagsabgeordnete Almuth von Below-Neufeldt fordert ein Engagement der Landesregierung zum Erhalt des Vollblutgestüts in Bad Harzburg. „Niedersachsen ist Pferdeland und das soll es auch bleiben. Das Gestüt in Bad Harzburg ist das älteste in ganz Deutschland...[mehr]

weiterlesen »

Montag, 07. Dezember 2015

Hannover. Die FDP-Fraktion macht sich im Landtag für ein Kulturschutzgesetz stark, das entgegen der Planungen des Bundes nicht einer Enteignung gleich kommt und stattdessen dem Werterhalt von Kunst dient. Ein entsprechender Entschließungsantrag ist heute im Ausschuss beraten worden. „Deutschland...[mehr]

weiterlesen »

Montag, 23. November 2015

Hannover. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Almuth von Below-Neufeldt, macht sich für Drittmittel und Stiftungsprofessuren an niedersächsischen Hochschulen stark. „Das ist ein Gewinn für die Forschung und keine Bedrohung für die Forschungsfreiheit, wie viele glauben“, sagt...[mehr]

weiterlesen »

Montag, 31. August 2015

Hannover.  Die kulturpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Almuth von Below-Neufeldt, wirft der Landesregierung ein enormes Desinteresse mit Blick auf die niedersächsische Museumslandschaft vor. Mit einer Anfrage an die Landesregierung hatte die Abgeordnete versucht, eine Gesamtschau über...[mehr]

weiterlesen »

Donnerstag, 27. August 2015

Wissenschaftspolitik, Almuth von Below-Neufeldt annover. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Almuth von Below-Neufeldt, hat die zur Verfügung gestellten Mittel zur Beseitigung des Sanierungstaus an niedersächsischen Hochschulen als ersten Schritt in die richtige Richtung...[mehr]

weiterlesen »
Sie sehen Artikel 1 bis 10 von 110